Project Description

Vorteil der Grundfähigkeitenabsicherung

Bei der Grundfähigkeitenabsicherung wird auch gezahlt, wenn der Versicherte seinen
Beruf weiter ausüben kann.

Gerade Selbstständige haben oft keine andere Wahl, als weiter zu arbeiten  „egal wie“, da sie auf Ihr Einkommen (zumindest einen Teil davon)
nicht verzichten wollen oder können. Dabei ist es unerheblich ob ein Unfall oder eine Erkrankung die Ursache war.

Sie bekommen die vereinbarte Rente, unabhängig davon, ob Sie Ihren Beruf weiter ausüben oder eine  sonstige Tätigkeit verrichten.

Des weiteren ist eine GF je nach Beruf
und Tätigkeit meist günstiger als eine Berufsunfähigkeitsversicherung

Vorteil der Berufsunfähigkeitsrente


Eine Krankheit, die zur Berufsunfähigkeit führen kann, bedeutet nicht zwangsläufig den Verlust einer Grundfähigkeit. Das gilt insbesondere für psychische Erkrankungen, bei denen noch keine Grundfähigkeit „verloren“ ging.

Die Berufsunfähigkeitsversicherung leistet in der Regel wenn der Versicherte seinen Beruf mindestens sechs Monate zu wenigstens 50 Prozent nicht mehr ausüben kann. Das hängt jedoch vom Bedingungs-werk der jeweiligen Versicherungsgesellschaft ab.

Schwammige Formulierungen – gerade für Selbstständige – die Ihren Betrieb umorganisieren sollen und die sog. abstrakte Verweisbarkeit, führen immer wieder zu Streitigkeiten zwischen Versicherten und den Versicherungsgesellschafent.

Fazit

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin und lassen Sie klären welche Absicherung, bei welcher Gesellschaft auch immer, für Sie die Richtige ist. Denn selbst die billigste online abgeschlossene Direktversicherung ist noch zu teuer, wenn Sie im Fall des Falles nicht zahlt.